Baobab – der Lebensbaum

Baobab

Der Baobab Tree auch unter afrikanischem Affenbrotbaum (Adansonia digitata) bekannt, ist ein wahrer Lebensbaum. Denn bereits seit Jahrhunderten wird dieser Baum als natürliche Quelle für die Gesundheit genutzt. Der Baobab ist ein Urgestein unter den Bäumen und er sieht mit seiner Höhe von 15 bis 20 Metern nicht nur sehr imposant aus, sondern kann auch mehrere Tausend Jahre alt werden. Doch auch sein Kronendach mit einem Durchmesser von 20 Metern ist kaum zu übertreffen. Dabei wird der Baobab für zahlreiche Erkrankungen eingesetzt und kann unter anderen das Immunsystem stärken und bei den unterschiedlichsten Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts Linderung verschaffen. Vor allem aber sind alle Teile des Baumes genießbar und können verschieden zubereitet werden. Wer einen Allrounder für den Magen-Darm-Trakt im Haus haben möchte, sollte auf den Kauf von Baobab definitiv nicht verzichten.

Herkunft und Geschichte des Baobab

Der Baobab ist in der afrikanischen Savanne beheimatet und beeindruckt mit seiner erstaunlichen Größe. Sein Name wird von dem arabischen Begriff „bu hibab“ abgeleitet und bedeutet „Frucht mit vielen Samen“. Dabei ist der Affenbrotbaum einer der bekanntesten Baumarten und ist hilfreich für Mensch und Tier. Bis der Baum zum ersten Mal blüht, müssen 20 Jahre ins Land streichen, doch dann blüht er in voller Pracht und etwa sechs Monate später entwickelt er die ersten Früchte. Dabei sieht es aus, wie wenn die eiförmigen Früchte extra in den Baobab gehängt wurden, da sie an herabhängenden Stielen wachsen.

Die Früchte des Affenbrotbaums, die eine Größe von bis zu 40 Zentimetern erreichen können, reifen in etwa 8 Monaten heran und je nach Region sind sie eiförmig, länglich oder auch kugelig. Während dieser Reifezeit ändern sie die Farbe von grünlich bis hin zu einem gelben oder graubraunen Farbton. Durch den sehr hohen Vitamin C Gehalt, schmeckt das Fruchtfleisch säuerlich, hat aber eine feste bis brüchige Konsistenz und weist im Inneren essbare Samen auf, die viel Fett enthalten und nierenförmig sind.

Um aus den Früchten das wertvolle Baobab Pulver herzustellen, bleiben diese sehr lange am Baum hängen. Sie geben die Flüssigkeit an den Affenbrotbaum ab und trocknen somit von alleine am Baum. Sind sie trocken genug, werden die reifen Früchte geerntet und Fasern und Fruchtfleisch werden voneinander getrennt. Danach wird das Fruchtfleisch zu dem hervorragenden Baobab Pulver verarbeitet.

Der Stamm des Baobab, mit einem Durchmesser von etwa 10 Metern, besteht aus schwammartigen Fasern, die besonders viel Wasser speichern können. So kann der Baum auch längere Trockenzeiten durchstehen, ohne dass es ihm an etwas mangelt. Außerdem ist die sehr dicke Rinde, mit etwa 10 cm, ein Schutz vor kleineren Buschbränden, die der Affenbrotbaum ebenfalls sehr gut überstehen kann.

Wer diesen imposanten Baobab noch nicht gesehen hat, kann sich die Größe und den Baum nur sehr schwer vorstellen. Der zu den Malvengewächsen gehörende Baum hat allerdings auch eine ganz außergewöhnliche Form. Der Stamm ist im Vergleich zur Krone relativ kurz, wodurch die Baumkrone des Baobab noch extravaganter erscheint. Trägt der Baum keine Blätter, sieht die Krone aus wie ein Wurzelwerk. Eine Legende besagt, dass der Teufel den Baum aus dem Erdreich gerissen hat und ihn mit den Zweigen zuerst in den Boden steckte. Einer anderen Legende zufolge sah eine Hyäne im Wasser, wie hässlich sie war und riss vor lauter Wut den Baobab aus dem Boden und warf sie in den Himmel, um ihren Schöpfer zu treffen. Da der Baum aber sein Ziel verfehlte, fiel er zurück auf die Erde und blieb umgekehrt im Boden stecken. Außerdem heißt es auch, dass der Baobab der schönste Baum sein wollte und nachdem dies nicht klappte, steckte er den Kopf in den Boden und das Wurzelwerk ragt seitdem nach oben.

Das Wurzelwerk der jungen Baobab Bäumen führt senkrecht in die Erde. Erst, wenn der Affenbrotbaum älter wird, kann er ein laterales Wurzelsystem entwickeln, das bis zu einer Tiefe von 1,80 Metern in die Erde reichen kann.

Im Grunde können alle Teile des Baumes genutzt werden und er ist für Mensch und Tier ein wichtiger Helfer. Elefanten beispielsweise nutzen den Baobab als natürliche Wasserquelle, indem sie die Rinde mit ihren Stoßzähnen aufbrechen. Mit dem Rüssel holen sie dann die mit Wasser durchtränkten Fasern hervor und kaufen diese, um die Feuchtigkeit aufzusaugen. Dadurch kommt es bei vielen Baobab Bäumen zu einer natürlichen Aushöhlung des Stammes, was allerdings dem Baum nichts anhaben kann. Denn auch dann, wenn er ausgehöhlt ist, kann er weiter gedeihen und wachsen. Außerdem machen sich diese Aushöhlungen auch kleinere Tiere zunutze, da sie bei Regen Unterschlupf in den hohlen Stämmen finden können.

Der eigene Baobab im Garten

In vielen Baumschulen und Gartenfachmärkten gibt es den Baobab zu kaufen. Durch die sehr anspruchslose Pflege gedeiht er fast überall und kommt vor allen Dingen mit sehr wenig Wasser aus. Natürlich wird er in unseren Breiten nicht so üppig wachsen, wie in Afrika. Dennoch kann er durchaus eine Höhe von mehreren Metern bekommen, wenn der Boden nährstoffreich ist.

Wird der Baobab in einen Topf gepflanzt, sollte er alle zwei Jahre umgetopft werden. Im Garten hingegen kann er prächtig wachsen und gedeihen und benötigt im Winter kein Wasser. Allerdings muss er vor Frost geschützt werden.

Der Standort ist dabei besonders wichtig. Denn ein heller und sonniger Platz wird vom Affenbrotbaum bevorzugt. Dabei ist es durchaus möglich, ihn direkt an das Fenster oder im Garten in die direkte Sonne zu stellen. Überwintert werden sollte der Baobab in einem Raum mit etwa 10 bis 15 Grad.

Bei der Bewässerung ist Vorsicht geboten. Denn zum Einen benötigt der Baobab nicht viel Wasser und zum Anderen ist darauf zu achten, dass keine Staunässe entsteht. Insbesondere, wenn er im Garten steht und es viel regnet, sollte der Topf mit ausreichend Löchern versehen werden, damit das Wasser problemlos abfließen kann. In der Regel muss der Affenbrotbaum allerdings nur im Sommer bewässert werden – und zwar dann, wenn er komplett ausgetrocknet ist. Im Winter müssen lediglich genügend Nährstoffe im Boden vorhanden sein, damit auf ein Gießen verzichtet werden kann. Gedüngt werden sollte der Baobab im Sommer etwa 1 bis 2 mal pro Monat. Dabei sollte auf einen speziellen Dünger für Affenbrotbäume zurückgegriffen werden.

Wer auf diese Kleinigkeiten achtet, kann sich problemlos selbst einen Baobab im Garten oder auch im Wintergarten halten. Der anspruchslose Baum, der sehr pflegeleicht und zudem eine wunderschöne Zierpflanze.

Baobab kaufen

Inhaltsstoffe des Baobab

Der Affenbrotbaum ist reich an Mineralien und Vitamin C. Doch auch gesättigte und ungesättigte Fettsäuren kann der Baobab vorweisen. Was wiederum heißt, dass der Kauf von Baobab für die Gesundheit sehr hilfreich sein kann. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der die Ernährung teilweise ungesund ist, kann Baobab Pulver helfen, diese Defizite ein wenig auszugleichen.

In 100 Gramm Fruchtfleisch des Baobab wurde folgender Mineralstoffgehalt gemessen:

Außerdem enthält Baobab sechs mal mehr Vitamin C als Orangen, was den Körper somit optimal vor freien Radikalen schützen kann und die Eisenverwertung im Körper verbessert. Ebenso ist der Kaliumgehalt sechs mal höher als in Bananen und auch der Kalziumgehalt ist doppelt so hoch wie in Milch.

Weiterhin ist Vitamin B1, welches sich positiv auf das Nervensystem auswirkt, im Baobab enthalten und der hohe Ballaststoffgehalt im Affenbrotbaum sorgt für eine gesunde Verdauung und eine Balance der Blutfettwerte. Doch auch bei der Gewichtsreduktion können die Ballaststoffe ein Helfer sein, da sie lange sättigen und auch Heißhungerattacken verhindern können.

Ebenso sind im Baobab Antioxidantien enthalten, die den Körper vor freien Radikalen schützen und auch dafür sorgen, dass sich geschädigte Zellen besser reparieren können.

Besonders interessant und auch wichtig sind die essenziellen Fettsäuren sowie das Eiweiß im Affenbrotbaum. Die Omega-3, 6 und Omega-9-Fettsäuren wirken sich nicht nur positiv auf die Haut aus, sondern haben auf den ganzen Körper eine sehr gute Wirkung. Vor allem aber können sie ein guter Helfer bei Ekzemen sowie Schuppenflechte sein.

Insbesondere bei Menschen, die unter Arthrose leiden kann Baobab ein wichtiger Helfer sein. Denn bei Gelenkbeschwerden kann das Baobab-Öl wahre Wunder wirken. Ebenso ist es hilfreich bei großer Belastung der Gelenke, entzündlichen Prozessen oder auch verminderter Beweglichkeit. Dabei sorgen nicht nur die enthaltenen Antioxidantien für eine bessere Zellerneuerung, auch die anderen Inhaltsstoffe tragen dazu bei, dass die Entzündung besser abklingt und die Schmerzen gelindert werden können.

Anwendung von Baobab

Baobab kann bei zahlreichen Beschwerden zum Einsatz kommen und sich auch positiv auf Körper und Geist auswirken. So stärkt es nicht nur das Immunsystem, sondern ist auch bei Magen-Darm-Beschwerden einsetzbar. Weiterhin wirkt Baobab fiebersenkend und ist bei grippalen Infekten mit Fieber ideal. Daher ist der Kauf von Baobab, gerade wenn Kinder im Haus sind, unumgänglich. Denn so kann mit natürlichen Mitteln Fieber gesenkt werden, ohne dass Nebenwirkungen auftreten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Baobab ein hervorragender Helfer bei vielen Beschwerden ist. Unterstützend kann das Baobab Pulver bei folgenden Leiden helfen:

Baobab kaufen

Baobab und die Volksmedizin

Nahezu jeder Teil des Baobab findet in der afrikanischen Volksmedizin Verwendung. Denn nicht nur die Früchte, sondern auch die Blätter und Samen können bei verschiedenen Krankheiten helfen. So werden in Afrika Früchte, Fruchtpulver, Samen und Blätter bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

Die Samen hingegen sind wertvolle Helfer zur Stärkung von Leber und Herz.

Wurzeln, Blüten und Rindenstücke werden insbesondere bei Arthrose und Arthritis eingesetzt und lindern die Symptome.

Nebenwirkungen von Baobab

Bisher sind keine Baobab Nebenwirkungen bekannt. Allerdings fehlen derzeit noch Langzeitstudien. Daher sollten Schwangere und Stillende auf Baobab verzichten. Für Kinder ist Baobab jedoch ein hervorragendes Mittel, um Durchfallerkrankungen oder auch Fieber in den Griff zu bekommen, wie Studien beweisen.

Dosierung von Baobab

Das Baobab Pulver kann mit Wasser oder Fruchtsäften gemischt werden und hat einen süßsauren Geschmack, der fruchtig herb ist. Mit einem Esslöffel Baobab Pulver in Wasser aufgelöst und ein paar Spritzern Zitrone kann ein schneller Energielieferant für Zwischendurch gemixt werden, der die Konzentration und Leistung natürlich steigern kann.

Als Tagesportion wird ein Esslöffel, also etwa 10 bis 15 Gramm Baobab Pulver empfohlen. Dabei kann das Pulver mit dem hohen Vitamin-C-Gehalt schon 20 Prozent der empfohlenen Tagesdosis decken. Auch der Eisengehalt wird mit einem Esslöffel Baobab Pulver zu einem Zehntel gedeckt, da hier ganze 1 mg in einem Esslöffel Baobab Pulver enthalten sind.

Baobab in der Küche

Baobab kann sehr gut in der Küche verwendet werden. Ob es als Zusatz für Smoothies genutzt wird oder ob Desserts damit hergestellt werden – Baobab wird diesen einen tollen Geschmack verleihen und ist dazu noch gesund. Wer auf eine gute Ernährung achtet, sollte daher auf den Kauf von Baobab nicht verzichten. Bei der Zubereitung von Baobab kann man natürlich auch sehr kreativ sein und die Möglichkeiten ausprobieren.

Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass das Baobab Pulver erst nach Abkühlen der Speisen hinzugegeben wird. So gehen die wichtigen Inhaltsstoffe nicht verloren und Körper und Geist werden mit einer Vielzahl an Vitalstoffen versorgt.

Weiterhin hat Baobab durch seinen süß-säuerlichen Geschmack den Vorteil, dass Salatdressings ohne Essig angemacht werden können. Mit den nachfolgenden Rezepten möchten wir einen Denkanstoß zur Zubereitung von Baobab geben.

Mango Smoothie mit Baobab Pulver

Zutaten:

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut pürieren. Bei Bedarf und je nach Geschmack noch etwas Zimt oder Ingwer hinzugeben und eiskalt genießen.

Ingwer Suppe mit Baobab

Zutaten:

Zubereitung:

Alles in einen Kochtopf geben und so lange kochen, bis das Gemüse weich ist. Wer möchte kann die Suppe nun pürieren, wenn eine sämige Konsistenz vorgezogen wird. Toll schmeckt diese Suppe auch kalt und ist somit ein idealer Sommerdrink.

Salatdressing mit Baobab

Zutaten:

Zubereitung:

Alle Zutaten verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Nach Bedarf können noch Kräuter nach Wahl zugegeben werden.

Cassobama Porridge zum Frühstück – ein Originalrezept aus Westafrika

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Alle Mehlsorten in eine Schüssel geben, etwa 5 Tassen Wasser zugießen und alles gut vermischen.
  2. 2 Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Mehlmasse in den Topf geben. Dabei ist darauf zu achten, dass die Hinzugabe der Mehlmasse unter ständigem Rühren geschehen muss.
  3. Nun sollte alles 20 bis 25 Minuten köcheln, bis es mit Honig, Zucker oder Agavendicksaft verfeinert werden kann.
  4. Warm servieren. Doch auch kalt schmeckt das Porridge äußerst lecker!

Baobab kaufen

Wer Baobab kaufen möchte, wird in der Regel das Pulver oder Fruchtpulver erhalten. Vereinzelt gibt es auch Kapseln, die mit dem Baobab Pulver angereichert sind. Auch Baobab Öl ist im Handel erhältlich und ist ebenso wie das Pulver mit den außergewöhnlichen Inhaltsstoffen ausgestattet. Das Baobab Pulver kann problemlos verwendet werden und kann entweder einfach über Joghurts, Eis oder auch Desserts gestreut werden oder aber es wird mit Smoothies und Säften gemischt, um von den tollen Inhaltsstoffen zu profitieren. Baobab Pulver ist eine geschmackliche Bereicherung und durch den süß-säuerlichen Geschmack kann es hervorragend als Essigersatz für Salatdressings verwendet werden.

Erhältlich ist das Baobab Pulver in Apotheken, Reformhäusern sowie im Internet. Hier lohnt natürlich immer ein Vergleich beim Kauf von Baobab, da die Preise sehr unterschiedlich sein können. Dennoch sollte nicht auf das günstigste Produkte, sondern eher auf das hochwertigste Produkt zurückgegriffen werden. Daher ist es auch wichtig, dass das Baobab Pulver bei einem vertrauensvollen Händler gekauft wird.

Damit der Körper auch durchgehend mit den wichtigen Vitalstoffen des Baobab versorgt wird, ist es ratsam morgens und abends je einen Teelöffel Baobab Pulver zu verzehren. Dies kann in Wasser oder Säften eingerührt oder über das Müsli gestreut werden. Denn gerade der regelmäßige Verzehr ist bei Naturprodukten äußerst wichtig.

Baobab kaufen

Fazit

Um den Körper mit Vitalstoffen zu versorgen und Beschwerden zu lindern sind die Baobab Produkte nahezu ideal. Nicht nur das Verdauungssystem profitiert von den wertvollen Inhaltsstoffen, sondern auch das Immunsystem wird gestärkt und sogar bei Übergewicht kann Baobab ein wichtiger Helfer sein. Außerdem ist die Zubereitung äußerst einfach und neben dem Einrühren in Getränke oder ins Müsli können auch tolle Rezepte mit Baobab kreiert werden, um ein wenig Abwechslung in die Speisen zu bringen. Schon 10 bis 15 Gramm des Pulvers decken den Vitamin C Tagesbedarf eines Erwachsenen. Somit ist Baobab ein sehr gutes Nahrungsergänzungsmittel, welches Körper und Geist fit hält, Krankheiten verhindert und bestehende Beschwerden lindert. Daher ist der Kauf von Baobab definitiv empfehlenswert.


Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
4.9 Sterne bei 10 Votes