Hagebutten - Wirkung, Anwendung und Studien

Hagewbutten

Hagebutte - Nutzung als alternatives Heilmittel

Wer sich für alternative Heilmittel interessiert, wird hier online bestimmt einiges über die Hagebutte finden. Diese Frucht kann vielseitig als Heilmittel eingesetzt werden. Allerdings sollte man sich vor der Anwendung ein wenig mehr über die Hagebutte informieren und ein paar Dinge beachten.

Die Hagebutte ist eine Sammelfrucht, die an bestimmten wilden Rosensträuchern wächst. Eine Sorte an der man Hagebutten findet ist zum Beispiel die Rosa canina, die Hunds-Rose. Es gibt aber auch noch einige andere Arten der Rosensträucher die Hagebutten tragen, wie zum Beispiel die Gebirgs-Rose oder die Wein-Rose. Diese Sträucher wachsen häufig als Hecken. Die Hagebutten-Frucht selbst hat innerhalb der Frucht kleine nussartige Samen, die allerdings nicht gegessen werden sollten. Der Hagebutten Samen wird von Kindern oft als Juckpulver verwendet, da dieser mit Härchen bedeckt ist, die Widerhaken haben und Ausschlag und Allergien hervorrufen können. Aber unterhalb des Samens liegt das Fruchtfleisch was auf jeden Fall genießbar ist. Dieses schmeckt süß-sauer und kann sehr gut zum Kochen von Marmelade verwendet werden.

Die Rosenbüsche an denen die Hagebutten wachsen, können bis zu 10 Meter hoch werden. Die Büsche blühen mit hübschen weißen Blüten die dann abfallen und an dessen Stelle sich die Hagebutten entwickeln. Die Hagebutten wachsen dann im Spätsommer an den Büschen. Diese Früchte sind etwas größer als eine Kirsche und tief rot mit einem schwarzen Blütendocht. Die Hagebutten können dann Ende Oktober bis in den November hinein geerntet werden. Nicht nur Menschen wissen die Hagebutten zu schätzen, sondern sie dienen auch als Winterfutter für Vögel und andere wildlebenden Tiere.

Seit Jahrhunderten wurde die Hagebutte in der Volksmedizin verwendet. Ohne weiteres kann die Hagebutte getrocknet werden und dann für das Aufgießen von Tee verwendet werden. Der Hagebutten-Tee ist in Deutschland auch immer noch sehr beliebt, obwohl er heute selten von der frischen Frucht selbst gemacht wird. Man kann Hagebutten-Tee in praktisch allen Geschäften kaufen. Allerdings gibt es hier schon große Unterschiede beim Kauf. Der Hagebutten-Tee, den man in Reformhäusern und Bio-Läden angeboten bekommt, ist von höherer Qualität, als der aus Supermärkten und in Teebeuteln. Auch kann man ohne weiteres Hagebuttenpulver in der Apotheke, in Reformhäusern oder hier online kaufen.

Sehr beliebt ist die Hagebutten-Marmelade, die man ebenfalls ohne weiteres in den verschiedenen Geschäften kaufen kann. Auch online kann man diese natürlich bestellen. Wer die Marmelade aber selbst kochen möchte, kann dies natürlich auch tun. Online kann man dazu die entsprechenden Anleitungen und Rezepte finden. Übrigens gibt es nicht nur Hagebutten-Marmelade, sondern auch Gelees und Sirup die man online finden und kaufen kann.

Obwohl die Samen der Hagebutte als solches nicht genießbar sind, können diese aber zu Öl gepresst werden. Dieses Pflanzenöl findet in der Heilkunde, Medizin und auch in Kosmetika Anwendung. Das Hagebutten Öl wird nach dem Pressen noch weiterverarbeitet und raffiniert, um den Geschmack zu verbessern. Dieser wird als nussig-fruchtig bezeichnet.

Wirkungen von der Hagebutte

Hagebuttenpulver

Die Hagebutte dient als alternatives Heilmittel, ganz besonders wegen der wertvollen Inhaltsstoffe. Jede Hagebutte ist reichhaltig an Vitamin C, viel mehr als in anderen Früchten, auch Zitrusfrüchten. Für die Stärkung des Immunsystems und der Bekämpfung von den verschiedensten Krankheiten ist es wichtig, dieses Vitamin mit der Nahrung einzunehmen. Die empfohlene Tagesdosis an Vitamin C wird von kleinen Mengen der Hagebutte auf jeden Fall gedeckt. Hier ist es durchaus ausreichend, einen Teelöffel des Hagebuttenmarks pro Tag einzunehmen. Auch kann die Hagebutte als getrocknete Frucht und Pulver für das Aufbrühen von Tee verwendet werden. Hier reicht eine Tasse Tee am Tag.

Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff der in der Hagebutte enthalten ist, ist das Pektin. Daher kann die Hagebutte zum Entschlacken eingenommen werden. Es wirkt abführend auf den Darm und dadurch können zum Beispiel Verstopfungen behandelt und verhindert werden. Die entgiftende Wirkung ist auch gut für die Nieren, weshalb die Hagebutte ebenfalls als Heilmittel bei Nierenerkrankungen eingesetzt werden kann. Interessant ist auch die Wirksamkeit von Hagebutten bei der Behandlung von Arthrose. Die Hagebutte hat entzündungshemmende Wirkstoffe, aber auch einen schmerzstillenden Effekt. Wer unter Arthrose leidet, wird mit der Anwendung von Hagebutte eine drastische Verbesserung des Zustandes erfahren. Außerdem wird durch die Einnahme das allgemeine Wohlbefinden verbessert. Dies liegt an den vielen Vitaminen und Mineralien die in der Hagebutte enthalten sind. Inhaltsstoffe die in der Hagebutte gefunden werden sind:

Außer diesen Inhaltsstoffen kann man in der Hagebutte überraschender Weise auch Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren finden. Diese Inhaltsstoffe sind besonders für die Hautpflege wirkungsvoll. Die Zellen der Haut werden regeneriert und dadurch wird der Alterungsprozess verlangsamt. Kleine Fältchen können mit der Anwendung durchaus ausgebügelt werden. Außerdem kann die Hagebutte auch bei Akne angewendet werden und hilft bei der Verbesserung des Hautbildes.

Wichtig sind auch die Antioxidanten, die in der Hagebutte gefunden werden. Die Flavonoide und Polyphenole helfen dabei zum Beispiel den Cholesterinspiegel zu senken. Aber auch andere Krankheiten, wie zum Beispiel Herz-Kreislaufbeschwerden können durch die Antioxidanten wirkungsvoll verhindert und bekämpft werden. Antioxidanten sind dafür bekannt wirkungsvoll im Kampf gegen die freien Radikalen zu sein. Die Hagebutte ist somit ein sehr wirkungsvolles Heilmittel, was vielseitig eingesetzt werden kann. Durch die wissenschaftlichen Studien, aber auch durch die Überlieferung aus der Volksmedizin und den Erfahrungen hier online, kann man mehr über die Anwendung von Hagebutten und der Dosierung von Hagebutten-Tee und Hagebuttenpulver lernen. Auch kann man hier online einige Rezepte finden, die mit Hagebutten angerichtet werden können. Nebenwirkungen sind von der Einnahme der Hagebutte eigentlich nicht bekannt. Die Hagebutte ist gut verträglich. In seltenen Fällen kann es, wie bei allen Lebensmitteln, zu Allergien kommen. Auch sollte man wissen, dass zu große Mengen von Hagebutte auch wiederum nicht gut sind. Die Hagebutte enthält wie schon beschrieben große Mengen von Vitamin C, das bei dem Verzehr von größeren Mengen Kopfschmerzen, Übelkeift und andere Symptome hervorrufen kann. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind auch nicht bekannt. Allerdings lohnt es sich immer mit einem Arzt zu sprechen, wenn man vorhat ein natürliches Heilmittel für einen längeren Zeitraum regelmäßig einzunehmen. Menschen, die schon Medikamente wie Blutverdünner oder ähnliches einnehmen, sollten auf jeden Fall mit dem Arzt über eine Kur mit Hagebutte sprechen.

Vielseitige Anwendungsgebiete der Hagebutte

Hagebuttenpulver

Eines der besten Anwendungsgebiete für die Hagebutte ist der Magen- und Darm Bereich. Die Hagebutte kann hier bei den verschiedensten Beschwerden eingesetzt werden. Egal ob man unter Durchfall, Verstopfung oder anderen Darmkrankheiten leidet, mit dem Extrakt der Hagebutte kann man dieses Leiden erfolgreich bekämpfen. Die Darmfunktionen werden durch die Anwendung von Hagebutte reguliert. Auch wer Magenschmerzen oder Geschwüre im Magen hat, wird einen positiven Effekt durch die Einnahme von Hagebutte verspüren. Außerdem kann Hagebutte auch zur Behandlung von Harnwegsinfektionen eingesetzt werden. Wer das allgemeine Wohlbefinden verbessern möchte, sollte auf jeden Fall über die Anwendung von Hagebutte nachdenken. Die Hagebutte hat viele wertvolle Inhaltsstoffe die bei der Einnahme wirksam werden und die Leistungsstärke verbessern. Auch wird das Immunsystem gestärkt, so das Viren und Bakterien einfacher bekämpft und abgewehrt werden können. So kann man zum Beispiel Erkältungen gut verhindern, aber auch andere virale Infektionen treten durch die regelmäßige Einnahme von Hagebutte seltener auf. Gerade in der Winterzeit, wenn Erkältungen häufig vorkommen, lohnt es sich als Vorbeugung Hagebutten in den verschiedensten Darreichungsformen einzunehmen.

Ein weiterer Grund für die Einnahme von Hagebutte ist die Herz-Gesundheit. Wissenschaftler haben sich schon lange mit diesem Thema beschäftigt und herausgefunden, das die Einnahme von Hagebutte verhindern kann, dass sich die Gefäße mit Fett verstopfen. Dadurch werden Herz- Kreislauf- Erkrankungen verhindert und bekämpft, denn Gefäßverengungen können zu Herzinfarkten oder auch Schlaganfällen führen. Die wirksamen Inhaltsstoffe der Hagebutte wirken auch Blutdruck senkend, weshalb die Anwendung auch hier empfohlen werden kann.

Arthrose kann ebenfalls sehr gut mit Hagebutte behandelt werden. Studien zeigen hier, das die Anwendung von Hagebutte das Schmerzbild um 60 % verbessern kann, da die Hagebutte entzündungshemmende Eigenschaften hat. Diese entzündungshemmenden Eigenschaften sind aber auch ein Grund für die Anwendung bei vielen anderen Krankheiten und Leiden. Daher eignet sich die Frucht auch zur Behandlung von Hautkrankheiten und Akne. Für die Anwendung bei Arthrose und ähnlichen Krankheiten, kann man sehr gut das Hagebuttenpulver verwenden. Hagebuttenpulver muss man nicht selbst herstellen, sondern kann es in der Apotheke oder auch im Reformhaus kaufen. Außerdem ist es durchaus möglich, sogar größere Packungen des Hagebuttenpulvers hier online zu kaufen. Mit dem Hagebuttenpulver kann man natürlich sehr gut Tee machen, aber auch online einige Rezepte für Desserts und andere Gerichte finden, in denen Hagebuttenpulver verwendet wird. Auch kann man hier online Rezepte mit frischer Hagebutte finden. Hagebutten können ohne weiteres in Marmeladen verwendet werden. Interessant ist die Verwendung von Hagebutte als Likör und in Cocktails. Wer nicht viel kocht, braucht aber auch nicht auf den Geschmack der Hagebutte zu verzichten. Hier gibt es einige Produkte, die man bestellen kann, die Hagebutte enthalten. Online gibt es zum Beispiel verschiedene Hagebutten Marmeladen. Wer online bestellen möchte, hat damit direkt eine große Auswahl ohne danach lange suchen zu müssen.

Um den größtmöglichen Nutzen aus der frischen Hagebutte, Hagebuttenpulver oder anderen Hagebutten-Produkten zu ziehen, bedarf es keiner krossen Mengen. Schon ein Teelöffel Hagebutte pro Tag macht gesundheitlich einen krossen Unterschied.

Die Schmerzstillende Wirkung der Hagebutte - Wissenschaftliche Studien

Wer sich für die wissenschaftlichen Studien um die Hagebutte interessiert, wird hier online einige interessante Daten finden. Einige dieser wissenschaftlichen Studien kommen hier aus Deutschland aber es gibt auch viele Studien die aus dem Ausland kommen. Es kann daher sein das die Studien online in englischer Sprache verfasst wurden. Trotzdem sind sie auf jeden Fall sehr interessant und man sollte sie sich deshalb anschauen. Eine Studie kommt hier aus Freiburg. Sie wurde von Prof. Dr. med. Sigrun Chrubasik an dem Institut für Rechtsmedizin an der Universität Freiburg durchgeführt. Während dieser Studie wurden 112 Patienten mit chronischen Rückenschmerzen untersucht. Da schon lange bekannt war, das die Hagebutte bei Arthrose und anderen Schmerzen Linderung schaffen kann, wollte man wissen, ob dies auch bei chronischen Rückenschmerzen der Fall ist. Die Studie fand über einen Zeitraum von einem Jahr statt. Die Patienten wurden mit 5-10 Gramm Hagebuttenpulver pro Tag behandelt. Die Studie war Placebo kontrolliert, also die Hälfte der Patienten bekamen ein Placebo Produkt. Dabei wurde festgestellt das schon nach einigen Wochen das Hagebuttenpulver wirksam wurde und die Schmerzen im Rücken verringert wurden. Über den Zeitraum eines Jahres konnten die Schmerzen bis zu 60 % verringert werden. Es war außerdem möglich, die Mengen des Hagebuttenpulvers, was eingenommen wurde, über diesen Zeitraum zu verringern. Das Ergebnis ist erstaunlich und es beweist, das die Hagebutte durchaus ein alternatives Heilmittel ist was entweder unterstützend zu den herkömmlichen Schmerzmedikamenten eingenommen werden kann, oder sogar die Schmerzmedikamente ersetzen kann. Nicht jeder Patient hat mit dem Hagebuttenpulver diesen Erfolg, aber trotzdem sind die Ergebnisse wichtig genug um die Hagebutte bei chronischen Schmerzen auszuprobieren.

Außer den wissenschaftlichen Studien gibt es hier online auch Artikel in deutscher Sprache, aus medizinischen Magazinen, die sich mit dem Thema der Schmerzlinderung durch die Einnahme der Hagebutte beschäftigen. Ein Artikel, der 2008 in der Schweiz von Infovita veröffentlicht wurde, kann zum Beispiel hier online gefunden werden. In diesem Artikel werden verschiedene wissenschaftliche Studien aufgeführt, die sich mit dem schmerzlindernden Effekt der Hagebutte beschäftigen. Hier in dem Artikel kann man Informationen über den gesundheitlichen Vorteil der Hagebutte bei Gelenkschmerzen, Rheuma, Rückenschmerzen und ähnlichem entnehmen. Hier kann man auch Diagramme mit Daten einsehen die beweisen das die Hagebutte tatsächlich ein wirksames Heilmittel ist. Eine weitere Studie, die an der Universität in Freiburg durchgeführt wurde, beschäftigt sich mit den aktiven Inhaltsstoffen und den allgemeinen gesundheitlichen Vorteilen der Hagebutte. Ganz besonders werden hier die Antioxidanten, die in der Hagebutte enthalten sind, erwähnt. Aber auch andere Inhaltsstoffe und Effekte auf die Gesundheit werden hier erwähnt. Selbst die schmerzstillenden Effekte der Hagebutte, ganz besonders bei Gelenk- und Rückenschmerzen werden in dieser Studie aufgeführt. Diese Studie kommt zu dem Ergebnis, das noch weitere wissenschaftliche Studien und Forschung über die Hagebutte und deren heilenden Wirkungen erforderlich sind und das diese noch nicht am Ende sind.

Wenn man sich auf die Studien aus dem Ausland berufen möchte sollte man unbedingt eine Studie die aus der Türkei kommt näher betrachten. Diese Studie wurde an der Universität in Istanbul durchgeführt. Dabei wurden drei verschiedene Tees aus dem Hagebutten Extrakt untersucht. Dabei wurden diese Teesorten mit Wasser und/oder Alkohol verdünnt und dann auf die verschiedenen Bestandteile und Inhaltsstoffe untersucht. Das interessante an dieser Studie ist, dass man die genauen Bestandteile in Tabellenform hier einsehen kann. Auf diese Weise kann man sich von den aktiven Substanzen in der Hagebutte überzeugen. Die Wissenschaftler der Universität in Istanbul stellen am Ende der Studie fest, dass manche der Inhaltsstoffe durch das Wachsen in verschiedenartigen Böden, das Ernten zu bestimmten Jahreszeiten, und andere Einflüsse von außen, verändert werden könnten. Dies sollte allerdings noch ein wenig weiter untersucht werden.

Weitere Studien über die Vorteile von Hagebutten Extrakt oder Hagebuttenpulver bei Arthrose, Rheuma, Schmerzen, und anderen Krankheiten können hier online natürlich auch gefunden werden. Wer möchte kann sich auch die Erfahrungen von Kunden durchlesen, da man hier noch ein paar weitere Tipps und Hinweise zu dem Gebrauch von der Hagebutte bekommen kann. Ebenfalls können hier online Rezepte mit Hagebuttenpulver oder Rezepte aus der frischen Hagebutte gefunden werden die man unbedingt einmal ausprobieren sollte. Wissenschaftliche Studien zeigen, das sowohl die frische Hagebutte als auch das Pulver die wirkungsvollen Inhaltsstoffe in sich tragen und daher sind beide Methoden des Verzehrs empfehlenswert.

Tipps und Anregungen rund um die Hagebutte

Leckere Hagenbutte Marmelade

Die meisten Menschen kennen die Hagebutte – und wenn es nur aus einem Kinderlied ist. Man sieht sie im Herbst und Kinder lieben sie, denn man kann sie herrlich als sogenannte Juckpulver verwenden. Doch die Hagebutte hat noch eine viel bessere Verwendung, nämlich, wenn man sie als Marmelade kocht. Hierbei bleiben auch die Vitamine und die gesunden Inhaltsstoffe vorhanden. Die Hagebutte sollte man ganz normal behandeln, wie auch andere Früchte, die man als Marmelade einkochen will. Sie sollte von den Kernen und den Blütenansätzen befreit werden. Am besten schneidet man danach die Hagebutte auf und löffelt diese aus. Es ist ein wenig anstrengend und man sollte nicht die Handschuhe vergessen. Dann werden die Hagebutten gekocht und vermust – am besten mit einer flotten Lotte – dann bleiben die restlichen Kerne auch noch darin – nicht, dass die Marmelade nachher im Hals juckt. Das Muss sollte dann mit dem Gelierzucker aufgekocht werden und fertig ist eine traumhafte Marmelade, die zwar ein wenig mehr Arbeit gemacht hat – aber durch einen tollen Geschmack entschädigt.

Für was verwendet man Hagebuttepulver?

Ein hervorragendes Mittel, wenn man unter Arthrose oder anderen Schmerzen in den Gelenken oder dem Rücken hat, ist die Hagebutte. Am besten nimmt man hier dann das Hagebuttenpulver. Es hat eine sehr starke entzündungshemmende Wirkung und es wird viel weniger Schmerzmittel benötigt. Ein weiterer Vorteil ist dann, dass auch der Magen geschont wird, denn Schmerzmittel stören immer den Magen. Übrigens profitiert der Körper mehrfach, denn auch das Hagebuttenpulver hat einen enorm hohen Gehalt an Vitamin C und so wird gleichzeitig mit der Einnahme auch das Immunsystem gestärkt.

Hagebutte und Arthrose

In vielen wissenschaftlichen Studien wurde eine besondere heilende Wirkung von der Hagebutte bei Arthrose nachgewiesen. Vor allem die entzündungshemmende Wirkung hat die Patienten in den Studien dazu bringen können, viel weniger Schmerzmittel zu nehmen, als vor der Anwendung. Das Hagebuttenpulver, wenn es regelmäßig eingenommen wird, trägt dazu bei, dass sich die Gelenke besser bewegen lassen. Und wenn diese Gelenke sich besser bewegen können, werden sie auch besser mit Flüssigkeit und Nährstoffen versorgt – damit benötigt man auch weniger Schmerzmittel, denn die Arthrose verbessert sich. Hagebutte Rezepte online finden

Man muss nicht lange suchen, wenn man sich die heilenden Kräfte der Hagebutte zu Nutzen machen möchte. Im Internet gibt es sehr viele Rezepte, die man ausprobieren kann. Es ist wichtig zu wissen, das man nicht sehr viel Hagebutte benötigt, um eine Wirkung zu erzielen. Hier kann ein frisch aufgebrühter Tee schon reichen – oder ein wenig Hagebuttenpulver. Den Tee kann man sich selbst suchen und trocknen. Die meisten Teebeutel, die man in den Supermärkten bekommen kann, haben allerdings keine Wirkung mehr – daher sollte man auf gute Hagebuttenprodukte zurückgreifen. Am besten kauft man diese in der Apotheke, im Reformhaus oder auch über das Internet, wo man eine Vielzahl an Anbietern und auch Produkten finden kann, die man dann in den Rezepten umsetzen kann.

Guter Hagebutten Tee

Ein guter Hagebuttentee hat eine besondere Wirkung, denn täglich eine Tasse guter Tee getrunken stärkt das Immunsystem enorm. Auch wer lange Zeit krank war, kann sich seine Abwehrkräfte so wieder steigern. Viele Menschen nutzen diesen Tee aber auch um sich zu Entschlacken oder bei Fastenkuren. Am besten macht man sich einen frischen Tee aus 2 Teelöffel getrockneter Hagebutte, die man mit kochendem Wasser übergießen sollte – eine Ziehzeit von etwa 6 – 8 Minuten ist ausreichend. Dann wieder absieben und genießen. Aber nicht wundern, er schmeckt ganz anders, als aus dem Supermarkt der einfache Teebeutel – und er hat noch alle heilenden Kräfte – im Gegensatz zum Teebeutel.

Fazit

Hagebuttenpulver

Die Hagebutte ist ein großartiges alternatives Heilmittel was für die verschiedensten Leiden und Krankheiten eingesetzt werden kann. Man kann dazu natürlich die frische Hagebutte verwenden aber auch getrocknete Hagebuttenfrüchte, Hagebuttenpulver, Hagebuttentee und ähnliche Produkte sind in Geschäften, Apotheken, Reformhäusern und auch online erhältlich. Wer Produkte aus der Hagebutte kaufen möchte, sollte darauf achten, dass diese keine Zusatzstoffe, Pestizide oder Füller enthalten. Es sollte die reine Hagebutte verwendet werden um den bestmöglichen Nutzen aus den heilenden Wirkungen zu ziehen. Wichtig ist aber, dass man weiß, das nur kleine Mengen der Hagebutte notwendig sind, um den täglichen Vitaminbedarf zu decken. Große Mengen an Vitamin C können nämlich sogar einen negativen Effekt haben. Daher sollten nur die empfohlenen Mengen der Hagebutte pro Tag verzehrt werden. Ein Teelöffel Hagebuttenmark enthält schon ausreichend Vitamine um den Tagesbedarf zu decken. Benutzt man das Pulver oder den Tee ist schon eine Tasse pro Tag ausreichend. Es ist aber anzumerken, dass die Hagebuttentees, die man normalerweise in den Supermärkten angeboten bekommt, nicht unbedingt qualitativ hochwertig sind. Besser ist es, wenn man nach einem Anbieter sucht, der ein hochwertiges Qualitätsprodukt verkauft. Deshalb ist der Kauf hier online auch empfehlenswert, da man dies vor dem Kauf viel einfacher überprüfen kann. Online gibt es einige interessante Rezepte für die Verarbeitung von frischer Hagebutte oder dem Hagebuttenpulver. Ganz besonders lecker ist die Hagebuttenmarmelade. Aber wer nicht gerne seine eigene Marmelade kochen möchte, braucht auf diesen Genuss auch nicht zu verzichten, da man hier schon fertige Marmeladen kaufen kann.

Die Hagebutte findet ganz besonders bei Schmerzen in den Gelenken und dem Rücken Anwendung. Aber auch bei Herz- Kreislaufbeschwerden, hohem Cholesterinspiegel, Magen- und Darmkrankheiten und vielem mehr kann die Hagebutte angewendet werden. Die Einsatzgebiete sind vielseitig und man findet hier online auf jeden Fall noch weitere Hinweise zu dem Gebrauch und den gesundheitlichen Vorteilen.


Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
3.9 Sterne bei 66 Votes