Kieselerde - Wirkung, Anwendung und Studien

Kieselerde

Die Kieselerde als Heilmittel verwenden

Kieselerde ist ein natürliches Heilmittel mit einem hohen Silicium Gehalt. Die Kieselerde, die als Heilmittel verwendet wird, wird aus fossilen Kieselalgen gewonnen. Kieselerde wird auf lateinisch Silicea terra genannt. Auch in Lebensmitteln kommt Silicium vor, wie zum Beispiel in Kartoffeln und in verschiedenen Gemüsesorten. Im Körper des Menschen kann Silicium auch in kleinen Mengen gefunden werden. Hier findet man normalerweise circa 20 mg pro kg Körpergewicht. Silicium ist notwendig für die verschiedensten Funktionen des Körpers. Es kann aber auch zu Mangelerscheinungen des Siliciums kommen, was dann wiederum zu unangenehmen Symptomen führt. Daher wird Silicium, zum Beispiel in der Kieselerde, als Nahrungsergänzungsmittel und alternatives Heilmittel angeboten.

Diatomeen, also Kieselalgen, aus denen dann die Kieselerde gewonnen wird, leben in Meereswasser, oder auch vereinzelt im Süßwasser. Ebenfalls können sie, allerdings seltener, in Brackwasser gefunden werden. Es gibt viele Arten der Kieselalgen, manchen Angaben zufolge circa 10.000. Schon seit Millionen von Jahren existieren diese Kieselalgen auf der Erde und es gibt hier in Deutschland die Fossilien, die dies beweisen. Ablagerungen von Kieselalgen kann man zum Beispiel in der Lüneburger Heide vorfinden. Aber auch in Brandenburg gibt es fossile Kieselalgen Ablagerungen. Ebenfalls können diese Ablagerungen in manchen anderen Ländern gefunden werden. Zum Beispiel in Kalifornien oder auch in Australien.

Kieselerde geriet vor nicht allzu langer Zeit in Verruf, da Tests ergaben, dass manche Produkte, die als Kieselerde bezeichnet wurden, tatsächlich keine die Kieselerde war, die man zum Heilen von Krankheiten verwendet. Diese Produkte wurden aus Sandkristallen, Quarzkristallen und ähnlichem hergestellt. Diese Produkte waren natürlich schädlich für den Menschen. Die original heilende Kieselerde, wird ausschließlich aus fossilen Ablagerungen hergestellt. Daher ist es wichtig beim Kauf auf den Hersteller und Anbieter zu achten.

Kieselerde wird in den verschiedensten Formen angeboten. In Apotheken, Reformhäusern und auch hier online kann man zum Beispiel Tabletten und Kapseln kaufen. Aber auch Kieselerde in Form von einem Pulver wird hier angeboten. Außerdem wird Kieselerde in manchen Arzneimitteln und auch in der Kosmetik verwendet. Allerdings kann man zur Verbesserung des Hautbildes auch Kosmetik selbst herstellen, in dem man zum Beispiel das Pulver mit Wasser oder Öl vermischt und es als eine Gesichtsmaske verwendet. Auch für das Haar kann man dieses Gemisch sehr gut anwenden. Weitere Rezepte für das Zubereiten von Kosmetika mit Kieselerde können hier online gefunden werden.

Erfahrungen und Überlieferungen über die Wirkung von Kieselerde

Obwohl in den Medien die Einnahme von der Kieselerde manchmal kritisiert wird, gibt es trotzdem einige Anhaltspunkte für die Wirksamkeit dieses natürlichen Heilmittels. Dabei wird von der Überlieferung aus langen Jahren der Erfahrung mit Kieselerde ausgegangen. Traditionell wird die Wirksamkeit der Kieselerde für die folgenden Funktionen, Krankheiten und Symptomen beschrieben:

Es gibt natürlich auch noch ein paar andere Krankheiten die hier online manchmal in den Erfahrungsberichten mit Kieselerde erwähnt werden. Hier kann man die Erfahrungen wirklicher Kunden nachlesen, die Kieselerde schon einmal ausprobiert haben. Auch gibt es online Veröffentlichung von Ärzten und Heilpraktikern, die über den positiven Effekt von Kieselerde sprechen. Allerdings fehlen hierzu die manchmal die entsprechenden wissenschaftlichen Studien, da die Forschung über die gesundheitlichen Vorteile von Kieselerde erst am Anfang ist. Natürlich kann man einige Studien über Silicium, einem Inhaltsstoff der Kieselerde hier online finden und daraus seine Schlüsse ziehen.

Was bisher durch die Wissenschaft bewiesen wurde, ist, dass der Körper für die verschiedensten Funktionen Silicium benötigt. Es kann hier zu gravierenden Mangelerscheinungen kommen, wenn keine ausgewogene Nahrung eingenommen wird und Silicium in unzureichender Menge mit den Nahrungsmitteln aufgenommen wird. In der Regel macht sich diese Mangelerscheinung schnell bemerkbar. Es kommt zu rissigen Nägeln und glanzlosem, trockenen Haar. Außerdem kann die Haut auch trocken und spröde aussehen. Aber weitaus gefährlichere Symptome sind zum Beispiel Wachstumsstörungen und die Anfälligkeit zu den verschiedensten Infekten. Auch Knochenschwund kann durch den Mangel an Silicium vorkommen.

Aber nicht nur durch schlechte Ernährung kann sich der Silicium Gehalt im Körper verringern, sondern auch durch das zunehmende Alter. Dies ist ganz besonders gefährlich, denn je älter man wird, je eher kann sich der Silicium Mangel auch negativ auf das Herz und die Blutgefäße auswirken. Daher ist es wichtig, dass man sich gesund ernährt und Lebensmittel verspeist, die Silicium enthalten. Silicium kann in verschiedenen Gemüsen und Obst gefunden werden. Eine ausgewogene Diät kann außerdem auch mit der Einnahme von Kieselerde unterstützt werden. Auf diese Weise kann man Mangelerscheinungen und die damit verbundenen Symptome vermeiden. Wer unter spröden, trockenen Haaren leidet, kann auch Kieselerde einfach einmal ausprobieren, denn diese hat durch das enthaltene Silicium einen positiven Effekt auf das Haarwachstum und die Haargesundheit. Die Wirkung der Kieselerde hängt damit zusammen, dass sich die Kieselerde mit Wasser verbindet. Dadurch erfolgt eine chemische Reaktion im Körper durch die zum Beispiel die Haare mit Nährstoffen versorgt werden. Dadurch werden die Haare schon nach kurzer Zeit der Einnahme viel glänzender und gesünder. Außerdem wachsen die Haare durch die Einnahme der Kieselerde auch wieder schneller. Die Kieselerde hat aber auch noch eine weitere Wirkung. Kieselerde kann zum Beispiel Probleme mit trockener, juckender Kopfhaut verbessern.

Nachhaltige Nebenwirkungen von der Einnahme der Kieselerde sind eigentlich nicht bekannt. Allerdings ist es erwähnenswert, das die Kieselerde nur als Kur für eine bestimmte Zeit eingenommen werden sollte. Auch große Mengen der Kieselerde sind nicht empfehlenswert, weil es hier zu Problemen mit der Lunge und den Atemwegen kommen kann. Wie bei allen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln kann es auch in seltenen Fällen zu Allergien kommen. Daher sollte man bei dem Verdacht einer Allergie mit einem Arzt sprechen. Auch empfiehlt sich das Gespräch mit einem Arzt, wenn man schon Medikamente für bestimmte Krankheiten einnimmt, um Wechselwirkungen zu vermeiden. Bisher sind diese nicht dokumentiert worden, aber dies ist bei jedem alternativen Heilmittel empfehlenswert.

Kiesel Erde

Anwendung von Kieselerde

Für die Kieselerde gibt es verschiedene Gründe um diese anzuwenden. Meistens werden Menschen darauf aufmerksam das eine Mangelerscheinung besteht, wenn Symptome wie brüchige Nägel, spröde oder trockene Haare und dergleichen auftreten. Da Silicium wichtig für den Körper ist, kann man bei diesen Symptomen sehr gut die Kieselerde anwenden. Kieselerde sollte als Kur für eine bestimmte Zeit eingenommen werden. Die Dosierungen sind, je nach Symptom und Krankheitsbild, unterschiedlich. Auch gibt es für die Anwendung verschiedene Darreichungsformen. So gibt es zum Beispiel Tabletten, Kapseln und auch das Pulver was eingenommen werden kann. Kauft man die Tabletten und Kapseln, sollte man sich an die Packungsbeilage halten und die empfohlene Menge einnehmen. Wer das Pulver kauft, kann die Dosierung individuell je nach Bedürfnis gestalten. Das Pulver kann auch in Speisen eingerührt werden. So kann man die Kieselerde zum Beispiel morgens im Jogurt oder im Müsli essen. Auch kann das Pulver in Wasser oder anderen Getränken, wie zum Beispiel Fruchtsäften, aufgelöst werden. Gut ist auch das Kieselerde Pulver, was ebenfalls hier online gekauft werden kann. Das Gel kann äußerlich aufgetragen werden und hilft bei der Wundheilung. Auch kann es bei Insektenstichen, Juckreiz oder anderen Hautproblemen Gebrauch finden. Empfohlen wird das Gel auf die entsprechende Stelle des Körpers aufzutragen. So kann man Linderung finden, aber die Haut kann sich auch regenerieren und schneller abheilen. Für die äußerliche Anwendung ist auch das Pulver durchaus hilfreich. Natürlich kann das Pulver auch oral eingenommen werden, aber es kann auch in einer kleinen Menge Wasser eingerührt werden, um es dann auf die Haut oder Haare aufzutragen. Wer diese Masse an den Haaren anwendet, sollte die Kopfhaut mit der Kieselerde einmassieren und dann für eine Weile einwirken lassen, bevor man die Haare auswächst.

Interessant ist die duale Anwendung bei Akne. Man kann dafür die Kieselerde oral einnehmen, aber auch auf die Haut auftragen. Durch die Anwendungen hier wird man innerhalb kurzer Zeit bemerken, dass sich die Poren verkleinern, entzündete Hautpartien abschwellen und Rötungen der Haut verschwinden. Das allgemeine Hautbild verbessert sich drastisch durch die Anwendung von der Kieselerde. Wichtig ist aber auch die Anwendung von Kieselerde im zunehmenden Alter. Da Kieselerde Silicium enthält, kann man durch die Anwendung hier einige gesundheitliche Vorteile in Anspruch nehmen. Es wird oft davon gesprochen, das Kieselerde bei Gelenkbeschwerden wie Rheuma und Arthritis helfen soll. Klar ist auf jeden Fall das die Kieselerde wichtig für die Knochen und Knorpel ist. In Zeiten, wo man mit starkem Stress zu tun hat, sollte man auch eine Kur mit Kieselerde machen. Auf diese Weise kann man das allgemeine Wohlbefinden verbessern, die körperlichen Funktionen anregen und daher auch den Stress einfacher abbauen. Auch die negativen Begleiterscheinungen von Stress lassen sich durch die Einnahme verringern. Gut ist die Einnahme von Kieselerde ebenfalls für das Immunsystem. Es wird durch die Anwendung dieses natürlichen Heilproduktes gestärkt, so das man Krankheiten wie Erkältungen und dergleichen leichter abwehren kann.

Viele weitere Anwendungsgebiete können hier online gefunden werden, wenn man die Erfahrungsberichte über Kieselerde nachliest. Diese wurden von tatsächlichen Verbrauchern geschrieben. In der Volksmedizin wird Kieselerde für viele verschiedene Zwecke eingesetzt und hier kann man erfahren, wie Kunden die Kieselerde ausprobiert haben sich nach der Einnahme fühlen oder welche Dosis sie angewendet haben. Auch kann man hier einige hilfreiche Tipps und Hinweise finden, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Wissenschaftliche Studien zur Kieselerde

Obwohl es hier in Deutschland nur wenige wissenschaftlichen Studien über die Kieselerde gibt, wurden im Ausland einige sehr interessante Studien angestellt, die man hier online einsehen kann. Wer nach Studien über die Kieselerde sucht sollte online die Suchworte Silicea terra oder Silicon eingeben, welche die gleichen Substanzen sind. Auf diese Weise kann man dann die verschiedenen Studien über dieses Thema finden. Die Studien sind natürlich auf englischer Sprache hier online einsehbar, da sie aus den verschiedensten Ländern kommen und einheitlich auf englischer Sprache veröffentlicht werden. Ein paar interessante Studien über dieses Thema stammen zum Beispiel aus Finnland. Diese wissenschaftlichen Studien wurden am Department of Dermatology in Helsinki durchgeführt. Hier wurde der Effekt von Kieselerde auf die verschiedensten Symptome und Krankheiten untersucht. Eine Studie beschäftigt sich mit der äußerlichen Anwendung von Silicium, dem Haupt Inhaltsstoff in Kieselerde. Die Kieselerde wurde an weiblichen Probanden getestet, die unter brüchigen Haaren und Nägel, spröder, alternder Haut und ähnlichem litten. Hier wurden 50 Probanden getestet. Die Studie fand über einen Zeitraum von 90 Tagen statt, während dessen die Kieselerde zwei Mal täglich auf die Haut aufgetragen wurde. Von den 50 Probanden verließen 3 die Studie frühzeitig, da sie angaben, durch die Behandlung von Kieselerde trockene Haut bekommen zu haben. Die restlichen Probanden sahen aber im Gegensatz dazu einen drastischen Unterschied im Hautbild. Falten wurden geglättet, und Poren wurden verkleinert. Auch wurde die Widerstandsfähigkeit der Haut verbessert. Ebenfalls wurde das Aussehen von Fingernägeln und Haare verbessert.

Aus der gleichen Quelle stammt eine weitere Studie die sich auch mit der Haut beschäftigt. Hier wurde die duale Einnahme von Kieselerde bei Hautkrankheiten untersucht. Außerdem hatten 10 der Probanden Probleme mit Gelenkschmerzen in den Knien und wurden hier ebenfalls auf den Effekt der Kieselerde untersucht. Die Probanden trugen also die Kieselerde oder ein Kieselerde-Gel auf die Haut auf und außerdem nahmen die Kieselerde auch noch oral ein. Diese Studie fand über einen Zeitraum von 3 Monaten statt. Die Resultate dieser Studie sind erstaunlich. Obwohl 6 der Probanden in der Kontrollgruppe während der Studie diese verließen, da sie keine Verbesserung der Symptome berichten konnten, wurden die Symptome der Probanden die Kieselerde anwendeten, drastisch verbessert. Es konnte beobachtet werden, das Ekzeme und andere Hautleiden über den Zeitraum von 3 Monaten geheilt wurden. Auch die Probanden mit den Knieschmerzen berichteten einen Rückgang der Schmerzen von über 50 %. Diese Studie ist sehr interessant, weil man hier Rückschlüsse auf die tatsächliche Wirkung der Kieselerde ziehen kann.

Ebenfalls aus Finnland kommt die Studie die sich mit der Wirkung von Kieselerde auf Akne beschäftigt. In dieser Studie wurden 30 Patienten mit Akne beobachtet. Dazu wurden 15 Patienten ausgewählt, die das Kieselerde-Produkt während der Studie anwenden würden. Die anderen 15 Patienten wurden mit einem Placebo Produkt behandelt. Die bestehenden Pickel, Pusteln und Mitesser wurden dokumentiert und gezählt. Die Studie fand über einen Zeitraum von 6 Wochen statt. Dabei wurden die Patienten kontinuierlich untersucht. Im Ergebnis konnte das Hautbild nach 6 Wochen für die Gruppe mit der Kieselerde-Anwendung sehr verbessert werden, während die Placebo Gruppe praktisch keine Verbesserung anzeigte. Nach weiteren 3 Monaten wurden die gleichen Patienten wieder untersucht und es konnte wieder festgestellt werden, dass einige der Patienten eine komplette Heilung der Akne erfuhren während andere eine drastische Verbesserung der Symptome anzeigten.

Eine Studie über die aktiven Substanzen der Kieselerde und deren Effekt auf das Wachstum und Gesundheit der Knochen wurde an dem Rayne Institute des St. Thomas Hospital in London durchgeführt. Einige andere wissenschaftliche Organisationen kooperierten hier für diese Studie. Dabei wurde zum einen festgestellt das Kieselerde, die als Staub eingeatmet wird, durchaus giftig für den Körper ist und Probleme mit den Lungen hervorrufen kann. Es wurde auch in Detail angegeben, das die übermäßige orale Einnahme von Kieselerde negative Effekte haben kann. Aber gleichzeitig wurde festgestellt, dass dieses Produkt sicher als zeitbegrenzte Kur und in kleinen Dosierungen ist. Hier ist es anwendbar um Knochenschwund und andere Leiden der Knochen effektiv zu bekämpfen und die Gesundheit der Knochen zu verbessern. Die genauen Daten dieser Studie können online eingesehen werden. Hier in dieser Studie gibt es auch Diagramme die die Verbesserung der Symptome klar aufzeigen.

Kiesel Erde

Tipps und Anregungen zur Kieselerde

Erfahrungen über Kieselerde

Es gibt viele Erfahrungen, die zum Thema Kieselerde gemacht wurden. Nicht nur wissenschaftliche Studien kann man einsehen, sondern es gibt auch im Internet viele Erfahrungsberichte von Leuten, die über einen längeren Zeitraum Kieselerde eingenommen haben. Diese sind durchweg positiv. Einige wissen von der Verbesserung ihres Hautbildes zu berichten, andere haben damit ihre Schmerzen, zum Beispiel bei Arthrose eindämmen können. Auch Haare die spröde und glanzlos sind, werden nach einer Kur mit Kieselerde wieder glänzend und wirken sehr gesund. Allerdings sollte man immer wissen, dass man Kieselerde nur kurzzeitig einnehmen sollte – und nicht dauerhaft, denn dann kann es zu Schädigungen kommen.

Nebenwirkungen von Kieselerde

Viele Menschen nehmen heute Kieselerde ein – doch man sollte auch ein wenig bedacht damit umgehen. Denn Kieselerde kann auch einige Nebenwirkungen haben. Daher ist es wichtig, dass man zum einen immer darauf achtet, dass man gute Kieselerde bekommt – diese sollte auch tatsächlich Kieselerde sein und nicht Mischungen aus unterschiedlichsten Gesteinen. Denn dann kann die Wirkung auch ins Gegenteil umschlagen. Daher sollte man genau überprüfen, woher man die Kieselerde bekommt, welcher Anbieter es ist und wo der Abbau der Kieselerde stattfindet. Daran kann man erkennen, ob man ein gutes Produkt erworben hat. Bei der Einnahme sollte man aber auch unbedingt darauf achten, dass man den feinen Staub nicht einatmet, denn das kann zu Lungenproblemen führen. Daher ist es sinnvoller, hier direkt Kapseln oder Tabletten einzunehmen.

Kieselerde für die Haare

Wer viele Haarprobleme hat, ist froh, wenn er auf das Produkt der Kieselerde stößt. Denn gerade glanzloses und trockenes Haar stimmt viele Menschen traurig. Damit sich das ändert, ist eine Kur mit Kieselerde bestens geeignet. Das Haar bekommt wieder viel Schwung und glänzt. Das hängt mit der Anregung des Stoffwechsels zusammen, den Kieselerde bewirkt. Man muss es nicht nur innerlich nehmen, sondern kann es auch äußerlich in Gelform anwenden. Dann wird es in die Haare und auf die Kopfhaut aufgetragen, gut einwirken lassen und wieder auswaschen. Es soll auch bei Haarausfall helfen – und das ganz ohne Nebenwirkungen.

Kieselerde Kapseln, einfach zum Einnehmen

Nicht jeder ist ein Freund von Pulver oder Tabletten. Da macht es sich einfacher, wenn man Kapseln einnimmt. Außerdem hat man auch direkt die richtige Dosierung und muss nicht noch lange überlegen, wie viele man einnehmen muss. Daher ist es sehr gut, dass man auch von Kieselerde Kapseln kaufen kann. Aber auch hier ist zu bedenken, dass man diese nicht zu lange einnimmt, sondern eher kurmässig, für etwa 6 Wochen bis zu 3 Monaten. Danach sollte man wieder für eine Weile aufhören. Kaufen kann man die Kapseln in Drogeriemärkten, Supermärkten mit Drogerieabteilungen und natürlich auch ganz einfach über das Internet. Man sollte nur darauf achten, dass man ein gutes Produkt erwischt und sich auf den Anbieter verlassen kann.

Kieselerde Tabletten, oft mit Biotin und Zink

Häufig kann man, wenn man Probleme mit den Haaren, der Haut und den Nägeln hat, Produkte mit Kieselerde, Zink und Biotin kaufen. Diese drei Wirkstoffe sind dann in einer Tablette vereint und helfen, die Probleme zu lösen. Einfach ist es hier diese einzunehmen, weil man immer die perfekte Dosierung zur Hand hat. Man muss kein Pulver abwiegen oder sich überlegen, wie man es einnimmt. Denn das Pulver sollte nicht stauben, da man den Staub nicht einatmen sollte. Daher sind Tabletten oder auch Kapseln eine gute Alternative. Auch hier gilt das gleiche wie bei den Kapseln – nicht länger als drei Monate mit der Kieselerde kuren. Dann wieder aussetzen. Eine Wirkung hat man dann schon erzielt, das ist sicher.

Wo kann man Kieselerde kaufen?

Gute Kieselerde bekommt man heute schon in Drogeriemärkten oder auch in Supermärkten mit einer Drogerieabteilung. Es gibt dort die Möglichkeit, wie auch im Internet, auszuwählen, von welchem Anbieter man die Kieselerde kaufen möchte. Außerdem gibt es sehr unterschiedliche Darreichungsformen. Zum einen kann man ein Pulver kaufen, das ist aber für viele Menschen schon gewöhnungsbedürftig, dann gibt es Kapseln und Tabletten, die einfach einzunehmen sind und die auch direkt in der richtigen Dosierung zu finden sind. Für den äußerlichen Einsatz gibt es dann auch noch ein Gel, das man zum Beispiel für eine Haarkur oder Hautprobleme äußerlich anwenden kann.

Fazit

Kieselerde ist ein gutes natürliches Heilmittel das sicher im Gebrauch ist, wenn es richtig dosiert ist. Es gibt verschiedene Darreichungsformen, wie zum Beispiel Tabletten und Kapseln. Die Kieselerde Tabletten und Kapseln sollten entsprechend der Packungsbeilage eingenommen werden. Es gibt auch Kieselerde Pulver, was individuell dosiert werden kann. Außerdem kann dieses Pulver auch für die äußerliche Anwendung gebraucht werden. Gut ist, wenn man das Pulver mit einer kleinen Menge Wasser oder Öl vermischt und dann auf die Haut aufträgt. Dies ist ganz besonders hilfreich bei Hautkrankheiten, aber auch für die Verbesserung und Stärkung des Haarwuchses geeignet. Wer möchte, kann hier online natürlich auch Kieselerde-Gel kaufen was äußerlich aufgetragen werden kann.

Es ist wichtig, dass man weiß das die Kieselerde nur als Kur angewendet werden sollte und nicht als ständiges Heilmittel. Die besten wissenschaftlichen Resultate wurden erzielt, wenn die Kieselerde über einen Zeitraum von 6 Wochen bis 3 Monaten eingenommen wurde. Wer sich dazu entscheidet die Kieselerde über einen längeren Zeitraum einzunehmen, sollte dies mit einem Arzt besprechen, weil dies eventuell negative Folgen haben könnte. Wichtig ist auch das die Dosierungsanleitung unbedingt eingehalten werden sollte und Kieselerde nicht übermäßig verzehrt werden sollte. Das Pulver kann natürlich auch in Speisen und Getränken eingerührt werden. Allerdings ist es auch hier wichtig, dass man nur kleine Mengen der Kieselerde gebraucht.

Die Kieselerde kann ein sehr wichtiges Hilfsmittel für die Verbesserung des Hautbildes sein. Ganz besonders Menschen mit Akne und Hautkrankheiten, wie zum Beispiel Ekzeme, können von der Anwendung der Kieselerde einen großen Nutzen ziehen. Aber auch wichtig kann die Einnahme sein, wenn durch den Alterungsprozess Knochenschwund und andere Knochenkrankheiten auftreten. Durch die Einnahme der Kieselerde können diese Krankheitsbilder nämlich verhindert oder verbessert werden. Wissenschaftliche Studien zeigen auf das bei dem Gebrauch von Kieselerde gewisse Krankheiten und Symptome geheilt werden können. Ganz besonders im fortgeschrittenen Alter, wo der Körper Silicium nur noch in kleinen Mengen aufnimmt und speichert, ist die Einnahme empfehlenswert, denn in der Kieselerde ist genau diese Substanz enthalten. So kommt es nicht zu Mangelerscheinungen. Daher ist die Kieselerde ein empfehlenswertes Nahrungsergänzungsmittel.

Kiesel Erde

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.
3.3 Sterne bei 93 Votes